fux lichtspiele
fux lichtspiele

FILME 




Erzählte nicht schon Jorge Luis Borges von einem Reich, in dem die Kartographie so weit getrieben worden sei, dass endlich, als Zenith dieser Kunst, eine Landkarte erstellt wurde, die im Maßstab 1:1 exakt dem Land entsprach, das sie darstellte? Wo aber konnte man sie entfalten? Und wie sie überblicken? Kopfende Haßloch stellt Beobachtungen in der Mitte der deutschen Normalität an: in der Gemeinde Haßloch in Rheinland-Pfalz, in der die Bewohner alle möglichen Produkte für die Zukunft testen.

FRISCHLUFTKINO NACH SONNENUNTERGANG

IM FUX-HOF


Fr. 2.9. | 21 Uhr

DIEBSTEICH

Anders Lang, D 2022, 45 min














Der Diebsteich, ein lange Zeit vergessenes Viertel mitten in Hamburg. 

Wohngebiet, Gewerbe, Friedhof und ein kubanisches Café. 

Doch das Quartier steht vor großen Veränderungen. 

Die Deutsche Bahn hat mit den Arbeiten zur umstrittenen Verlegung des Fernbahnhofs Altona begonnen. Auch eine Konzerthalle soll am Diebsteich Platz finden. 

Der Film erzählt von den Sorgen und Widerständen der Anwohner*innen, die sich bei der Entwicklung ihres Stadtteils übergangen fühlen und des kubanischen Cafébesitzers, dessen beliebter Nachbarschaftstreff der Abrissbirne zum Opfer fallen soll.

Gast: Anders Lang









KOPFENDE HASSLOCH

Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier, D 2006, 37 min















FUX  LICHTSPIELE | ZEISEWEG | HAMBURG ALTONA 

kontakt: film|at|fux-lichtspiele.de


Impressum | Datenschutz